SORTIERT NACH[mehrfache Wahl möglich]

Disco Volante

Stadt ist Theater, Raum ist Aktion, Architektur ist Performance.

Der öffentliche Raum unserer Städte ist nicht nur Parkplatz, Autobahn, Laufsteg und Hamsterrad, der öffentliche Raum ist Klangraum, Freiraum, Stadtraum und er ist zu schaffen und nicht vorzuenthalten. Öffentlichen Raum bespielen, bedeutet Stadt anzueignen – dies ist Ausgangspunkt für den „performative turn“ im öffentlichen Raum, welcher dann nicht mehr allein von Gebautem bestimmt wird, sondern durch das, was dazwischen stattfindet, durch eine Summe aus Bewegungen, Ereignissen, Aktionen und Aneignungen. Stadt wird zur Bühne und Stadtbenutzende zu Akteuren.
Das ./studio3 – Institut für experimentelle Architektur entwickelt mit Studierenden eine architektonische Intervention im Paranoise Garden, eine Raumaneignung im Spielfeld der Stadt. Disco Volante erzeugt Konfusion, forciert Intervention, pulsiert, ist Aktion oder träumt für sich allein vor sich hin!

@Günther R. Wett

 

./studio3 - Institut für experimentelle Architektur:  Prof. Kathrin Aste, Benjamin Zanon, Cenk Guzelis, Christian Dummer, Jonathan Hanny, Lino Lanzmaier, Teresa Stillebacher, Uwe Brunner, Valerie Messini, Verena Rauch, Walter Prenner, Simone Rautschek, Florian Berger
Betreuung: Verena Rauch, Walter Prenner, Hannes Höck, Florian Berger
Studierende: Jakob Azizi, Fatma Baltaci, Magalie Berchtel, Hans-Peter Bremm, Anna Maria Daxlberger, Hümeyra Eraslan, Marco Felder, Melanie Gmeiner, Tina Hartmann, Verena Huber, Simone Kecht, Isabella Köll, Daniel Kröss, Kübra Kumas, Stefanie Küng, Valentina Leitgeb, David Lukasser, Martin Mangold, Annegret Markart, Marina Niederleitner, Katharina Ostler, Niklas Riedl, Eva Schenk, Wilhelm Schlenz, Matthias Schmidt, Hannah Szechenyi, Milena Thurner, Stephanie Topf, Leon Vogler, Lena Waldburger, Onur Yayar

Dieses Projekt kann dank der grosszügigen Unterstützung realisiert werden:

Universität Innsbruck, Fakultät für Architektur, Bundeskanzleramt, Land Tirol - Kulturabteilung, Kammer der ZiviltechnikerInnen | Arch+Ing Tirol und Vorarlberg, Heart of Noise Festival, Metallbau Platter - Otto Platter GmbH, Holzbau Höck, Halotech Lichtfabrik, J.und A.Frischeis, Fröschl Beton, DI Alfred R. Brunnsteiner Ziviltechniker GmbH, sto, Köllensperger Stahl, IKB, M-Preis, SP Sportanlagenbau, Schlossermeister Michael Gassebner, columbosnext, Pixel Werbeprodukte.

 

 


Zeitraum:

07.06.2019, 00.00h bis
- 19.09.2019, 00.00h