SORTIERT NACH[mehrfache Wahl möglich]

Entwerfen 2

 

Wir lassen uns von Corona nicht aufhalten und starten mit dem Entwerfen!

Wir stellen euch über Mail/Postings auf der Hompage Aufgaben und Ihr ladet eure Arbeit auf ein Trelloboard zu dem wir euch einladen!

Bitte beachtet also immer unsere Hompage und die aktuellen Postings!

Im wetransferlink :

 

https://we.tl/t-SMUXA1ambu

 

findet ihr folgende unterlagen:

1)      Pläne und 3D Modell Umgebung

2)      Bilder von der Situation vor Ort

3)      Beispiele von Projekten Dach_Terasse_Landschaft

Die Aufgabenstellung und das Raumprogramm findet ihr auf der Hompage

 

https://www.studio3.me/lehre/entwerfen-2

 

Aufgabenstellung bis 19.03.2020:

Baut ein Umgebungsmodell im M1:100 – wir haben euch dieses bereits 3D gezeichnet.

Mind. ein Arbeitsmodell M1:100 - mit dazugehörigen Skizzen und Zeichnungen – Grundriss und Schnitt!

Versucht über die ganze Terrasse ein Grünraum - Landschaftskonzept zu entwickeln in das sich der Pavillion bettet. Achtet auf Ausrichtung und Aussichten und versucht atmospharische Situationen herauszuarbeiten.  Dabei muss der im 3D Modell eingezeichnete Fluchtweg ausgespart werden!

Dazu und als inspiration haben wir euch einige Beispiele zusammengesucht – ihr solltet selber auch zum Thema recherchieren.

 

Weiters richten wir ein Trello-Board ein, zu dem wir euch einladen und ihr eure Unterlagen bis spätestens Do. 19.03.2020 09:00Uhr  hochladet – wir werden diese dann kommentieren.

Wir wünschen euch einen guten Start!

----- -

 

DIE KATZE AUF DEM HEISZEN BLECHDACH 2.0

Studentischer Ideenwettbewerb

Raus aus den Kojen und ab aufs Dach...
Die Stadt Innsbruck beabsichtigt das Rathausdach durch die Errichtung eines Pavillons zu einer neuen kreativen Oase für MitarbeiterInnen zu transformieren. Ersehnt werden architektonische Konzepte, Ideen und Imaginationen, welche potenzielle Gegenorte zu der starren Bürostruktur des Rathauses bilden und dabei als fruchtbares Terrain wirken, um neue und alternative Formen der Wissensproduktion und der Arbeitsplatzgestaltung zu kultivieren. Entstehen soll eine Dachlandschaft des kreativen Austausches und des zügellosen Sinnierens. Ein Ort, der nicht nur gemeinsames Arbeiten, Teamsitzungen, diversen Seminaren oder kreativen Think Tanks Raum bieten sollte, sondern ein ‚Zufluchtsort‘, der die MitarbeiterInnen, wenn auch nur für einen kurzen Augenblick aus dem eintönigen Büroalltag entfliehen lässt.

Die zu entwerfende Intervention soll sich auf der kaum benutzte Dachterrasse, welche den Altbau des Rathauses mit dem, von Dominique Perrault entworfenen Neubau verbindet erstrecken. Auf dieser Dachterrasse, welche eine Fläche von 330m² einnimmt, soll ein, möglichst mannigfaltiger und räumlich flexibler Pavillon mit einem Flächenbedarf an etwa 120m² geschlossenen Innenräumen, sowie eines, etwa 40m² überdachten Außenbereiches entstehen. Die neu zu entwerfenden Räumlichkeit sollen über das ganze Jahr genutzt werden und muss demnach in mehreren Aspekten und in ihrem Kontext kreativ und funktional gedacht werden.

Studierende werden in diesem Ideenwettbewerb gefordert, ein architektonisch relevantes und räumlich vielfältiges Konzept zu entwickeln, welches sich der kontextuellen Anforderungen des Ortes stellt und dabei neu Einblicke in alternative Formen des Arbeitens gewährt.
Dabei sollte während des Semesters vor allem der Frage nachgegangen werden, ob bzw. in welcher Form Architektur in der Lage sein kann, andere und vielfältigere Umgebungen als generische Büroräume zu schaffen, welche der Kontemplation, dem kreativen Denken und dem kollaborativen Austausch von Meinungen und Ideen förderlicher sind?

Raumprogramm:

Das Raumkonzept des Pavillons soll möglichst flexibel sein und eine Vielzahl an verschiedenen Nutzungen zulassen.

Teeküche mit kleinem Lager ca.10m²

3 besprechungsräume:
Besprechungsraum 1_30m² (soll mit besprechungsraum 2 zusammengeschalten werden können)
Besprechungsraum 2_50m²
Besprechungsraum 3_40m²
Überdachter Außenbereich ca. 40m²
Grünraum- bzw. Freiraumkonzept

Materialität/Klima:
Der Pavillon soll in Holzbauweise errichtet werden.
Zu beachten ist die sommerliche Überhitzung - entsprechende Verschattungssysteme, sowie Grünraum- bzw. Freiraumkonzept sind zu entwickeln

Der Wettbewerb ist mit folgendem Preisgeld honoriert:

1.preis: 2.000 €
2.preis: 1.500 €
3.preis: 1.000 €
Anerkennung: 500 €

-------------------------------------------------------------------------

Hai zusammen – los gehts!

Wir lassen uns von Corona nicht aufhalten und starten mit dem Entwerfen!

Wir stellen euch über Mail/Postings auf der Hompage Aufgaben und Ihr ladet eure Arbeit auf ein Trelloboard zu dem wir euch einladen!

Bitte beachtet also immer unsere Hompage und die aktuellen Postings!

Im wetransferlink :

https://we.tl/t-SMUXA1ambu 

findet ihr folgende Unterlagen:

1)      Pläne und 3D Modell Umgebung

2)      Bilder von der Situation vor Ort

3)      Beispiele von Projekten Dach_Terasse_Landschaft

Die Aufgabenstellung und das Raumprogramm findet ihr auf der Hompage

https://www.studio3.me/lehre/entwerfen-2

 

Aufgabenstellung bis 19.03.2020:

Baut ein Umgebungsmodell im M1:100 – wir haben euch dieses bereits 3D gezeichnet.

Mind. ein Arbeitsmodell M1:100 - mit dazugehörigen Skizzen und Zeichnungen – Grundriss und Schnitt!

Versucht über die ganze Terrasse ein Grünraum - Landschaftskonzept zu entwickeln in das sich der Pavillion bettet. Achtet auf Ausrichtung und Aussichten und versucht atmospharische Situationen herauszuarbeiten.  Dabei muss der im 3D Modell eingezeichnete Fluchtweg ausgespart werden!

Dazu und als inspiration haben wir euch einige Beispiele zusammengesucht – ihr solltet selber auch zum Thema recherchieren.

Weiters richten wir ein Trello-Board ein, zu dem wir euch einladen und ihr eure Unterlagen bis spätestens Do. 19.03.2020 09:00Uhr  hochladet – wir werden diese dann kommentieren.

Wir wünschen euch einen guten Start!

Walter & Uwe

-----------------------------------------------------------------------

Lehrende:

Walter Prenner
Uwe Brunner

Semester:

SS 2020

Termin[e]:

19.03.2020, 09.00h
Trello