SORTIERT NACH[mehrfache Wahl möglich]

Kunstlandschaften und exarchM

 

Underneath Your Clothes there´s an endless story

A new Figure-Ground Relationship

 

Wir ziehen die Architektur tief, werfen sie in den Abgrund, blicken ihr unter den Rock und machen sie dem Erdboden gleich. Wir fragen nach dem Grund auf dem wir stehen?

 

Edmund Husserl versteht die Erde als Körper, als Boden-Form. Ist dieser Körper Träger aller Objekte und Figuren im Raum, oder wird er als Erfahrungsgrund selbst zum Teil der Objekte? Wie steht es mit der Möglichkeit eines neuen „Boden-Körpers", einer neuen „Erde"? Können wir unsere tradierte Raumvorstellung auflösen, indem wir unsere Beziehungsgrundlage zu Körpern hinterfragen und uns in der Figur-Grund Beziehung neu positionieren?

 

Die westliche Idee des Körpers entwirft den Raum als soliden Monolith – als gewichtiges Positiv. Entsprechend der modernen Skulptur beruht auch die Architektur nach wie vor auf den drei elementaren Kategorien Masse, Volumen und Gravitation.1 Auf der Suche nach dem Raum machen wir den Hintergrund zum Vordergrund und fokussieren auf den Negativen Raum. Der Medienwissenschaftler und Kunstpsychologe Rudolf Arnheim beschreibt den Negativ-Raum als den Raum, der die Dinge umgibt, die Hohlräume in den Objekten selbst, den Raum zwischen den Dingen im Gegensatz zur festen Materie, die Raumgrenzen definiert. Es sei letztlich der schwarze Negativ-Raum der den Körper modelliert und beleuchtet.2

Ist der Negativ-Raum der erlebte Raum, ist er im Gegensatz zum mathematischen Raum kein neutraler objektiver Raum, sondern zeichnet sich durch Involviertheit und Anwesenheit aus. Wer sich wie involviert und wo Anwesenheit stattfindet soll auf Basis der posthumanen Kritik reflektiert und dargestellt werden. 3

Im Sinne der Empathie für Unbekanntes und der Auflockerung der eh schon so verhassten und Fortschritt verhindernden Gewohnheit werden wir eine gemeinsame, heterogene Welt erschaffen, positiv negativ, fluktuierend und immateriell, bevölkert mit unbekannten Hybridwesen, deren Spezies und Herkunft gelöscht wurde um neue Beziehung zu erforschen.

1 vgl ZKM Ausstellung, Negativer Raum

2 vgl.Rudolf Arnheim, To the Rescue of Art  

3 vgl.Gernot Böhme, Der Raum der leiblichen Anwesenheit

 

MINUTES 

M01

 

01 ARCHITEKTURIKONE

 Wähle eine Architekturikone, am Besten ein nicht realisiertes Projekt, das über eine komplexe Geometrie verfügt,

(beispielsweise, aber nicht zwingend aus dem Dekonstruktivismus). Geeignete Beispiele gebauter und ungebauter

Architekturen findet ihr von Zaha Hadid, Günther Domenig, Frank Gehry, Rem Koolhaas, Peter Eisenman, Coop

Himmelblau, Morphosis etc. Guter Tipp: nehmt nicht das erst beste.

 

 Zeichne so präzise wie möglich ein digitales 3D Modell dieser Geometrie.

 

02 ARCHITEKTURTEXT

 Recherchiere das Entwurfskonzept der Architektur

 

03 NON HUMAN VIEW

 Wähle ein Tier, welches der Protagonist deiner Raumuntersuchung ist.

 

04 TRELLO

 Richte ein Trelloboard ein https://trello.com/login

 

 

SCHEDULE

Crits und Pin Ups finden jeden Freitag ab 10:00 Uhr statt.

 

18. 10. 2019 Pin Up Präsentation gewählkte Architektur und Tier

 

08. 11. 2019 Desk Crit

 

15. 11. 2019 Ausstellung Negativ Raum – tiefgezogener Raum

 

22. 11. 2019 Desk-Crit

 

29. 11. 2019 Ausstellung Landschaft - verbundene Negativ-Räume

 

06. 12. 2019 Desk-Crit

 

13. 12. 2019 Ausstellung Animation Raumuntersuchung

 

10. 01. 2020 Pin UP Projekt

 

17. 01. 2020 FINALS

 


 

 

Visualisierung: Rudigier Simon

Lehrende:

Kathrin Aste
Raffael Schwärzler

Lehrveranstaltung:

848271 Kunstlandschaften

Semester:

WS 19-20

Ort:

Institut ./studio3

Termin[e]:

11.10.2019, 10.00h
23.10.2019, 16.00h
Pin Up Präsentation gewählte Architektur und Tier
08.11.2019, 10.00h
Desk Crit
15.11.2019, 10.00h
Ausstellung Negativ Raum – tiefgezogener Raum
22.11.2019, 10.00h
Desk Crit
29.11.2019, 10.00h
Ausstellung Landschaft - verbundene Negativ-Räume
06.12.2019, 10.00h
Desk-Crit
13.12.2019, 10.00h
Ausstellung Animation Raumuntersuchung
10.01.2020, 10.00h
Pin UP Projekt
17.01.2020, 10.00h
FINALS