SORTIERT NACH[mehrfache Wahl möglich]

Kurzentwerfen 3

DOWN BY LAW
presentation of studentworks of Kurzentwerfen of the ./studio3-Institut für Experimentelle Architektur, Universität Innsbruck on the social virtual reality platform SANSAR.

>> click here for a sneack preview <<

friday, 10th april 2020, 19:00 CET

>> virtual ./studio3 <<

introducing words: Univ. Prof. Arch. DI Kathrin Aste

live DJ Set: BROOTWORTH (ghosttown)

----------------------------------------------------------------

In Anbetracht der Umstände siehe Auszug aus dem Mail des Rektors:

"aufgrund der aktuellen Situation rund um die Verbreitung von COVID-19 hat die Universitätsleitung in Abstimmung mit den zuständigen Tiroler Landesbehörden und den anderen Tiroler Hochschulen sowie in Rücksprache mit dem Bundesministerium heute Abend folgende Maßnahme beschlossen:
Ab sofort werden alle Lehrveranstaltungen an der Universität Innsbruck von Präsenzlehre auf Fernlehre (distant learning) umgestellt.
Das bedeutet, dass ab 10. März keinerlei Lehrveranstaltungen mehr in den Universitätsräumlichkeiten stattfinden, sondern soweit möglich mittels digitaler Mittel durchgeführt werden."

Die weitere Vorgangsweise wird per Mail bekannt gegeben.

-- -

 

DOWN BY LAW

9.81N

Gravity is property of everyone – An allem zieht eine Kraft von 9.81N. Im Kurs nutzen wir diese Beschleunigung, um mit ihr zu tanzen. Wir stürzen uns aus dem Bild und werden Konstrukteure hängender Architekturen.

Architecture “[…] it is the confrontation between the ideal and the matter, that has to take place, or the process is meaningless […]If you never lifted a stone, or a brick, or a bag of cement, you have no clue, what concrete, bricks or stones are, no clue.” Raimund Abraham

Aus Fragmenten des surrealistischen Bildes „Die Natur im Morgengrauen Abendandacht“ von Max Ernst fallen neue Bildwelten, Formen, Objekte, Räume, und Landschaften heraus, die in neue räumliche und materielle Kompositionen übersetzt werden. Im Maßstab 1:1 zu arbeiten, bedeutet man setzt sich diesen Kräften aus. Materialeigenschaften werden als formgebende Parameter genutzt, manipuliert, verdreht und auf den Kopf gestellt. Wir halten uns am schönen Moment des Fallens fest.

“Surrealism was a perception of reality over which reason was denied the opportunity to exercise confining restrictions.” John Herbert Matthews

Lehrende:

Andreas Zissler
Helvijs Savickis
Lino Lanzmaier
Raffael Schwärzler
Suna Petersen
Uwe Brunner

Semester:

SS 2020

Termin[e]:

04.03.2020, 09.00h bis 18.00h
./studio3
05.03.2020, 10.00h bis 17.00h
Foyer UG