SORTIERT NACH[mehrfache Wahl möglich]

SE Performative künstlerische Praxis

 

“If something is boring after two minutes, try it for four. If still boring, then eight.

Then sixteen. Then thirty-two. Eventually one discovers that it is not boring at all.”
― John Cage

 

Gemeinsam mit den Studierenden wird Gregor Ladenhauf die Praxis von Performance näher beleuchten und mit ihnen Konzepte, Ansätze und Realisierungsmöglichkeiten erarbeiten.

Gregor Ladenhauf lebt in Wien und ist als freischaffender Musiker, DJ, Sänger und Performance Künstler in unterschiedlichen Konstellationen tätig.

Unter dem Namen Zanshin veröffentlicht er Musik auf Affine Records und disko404 und produziert unterschiedlichste Musik und Remixes von treibenden, polyrhythmischen Dancefloortracks bis zu experimentellen Klangstrukturen.

Gemeinsam mit Daniel Kohlmeigner veröffentlicht er bisher Musik unter dem Namen Ogris Debris auf Affine Records, Compost Black Label, Nervous Records, Kitsuné und anderen internationalen Labels. Ihr Markenzeichen ist eine Mischung aus eingängigen Gesangslinien und erfindungsreicher, tanzbarer Electronic Music.

Mit dem Künstler und Programmierer Leonhard Lass bildet Gregor Ladenhauf das Medienkunst-Duo DEPART. (depart.at)

Immersive, eindrucksvolle und eindringliche AV-Installationen und Performances und einem Hang zur Poesie prägen ihre Arbeit.

Aktuell arbeitet er parallel mit Leonhard Lass an der neuen DEPART VR-Experience "The Entropy Gardens", mit Daniel Kohlmeigner an einem neuen Ogris Debris Album und mit Dorian Concept an einer Komposition/Performance für den Max-Brand-Synthesizer im Auftrag von Sonic Acts (Amsterdam) im Rahmen vom Elevate Festival Graz.

Lehrende:

Gregor Ladenhauf

Semester:

SS 2020

Termin[e]:

23.03.2020, 00.00h bis 24.03.2020, 00.00h
1. Block, abgesagt, Informationen folgen