SORTIERT NACH[mehrfache Wahl möglich]

Virtual Reality

Der Postperformative Raum

In llya Kabakovs Installation ”The Man Who Flew into Space from His Apartment” (1985), wird der Betrachter gebeten, in einen Raum zu blicken, der Zeugnis einer absurden Aktion ablegt. In der Mitte des Raums befindet sich ein behelfsmäßiger Apparat, eine Art Schleudersitz, der den früheren Insassen offensichtlich in den Weltraum katapultiert hat. Das Szenario der öden Wohnung, in deren Decke ein großes Loch klafft, ist eine humorvolle Antwort auf die Entbehrungen des sowjetischen Lebens und auf die sowjetischen Ambitionen im Wettlauf um den Weltraum. Diese Leichtsinnigkeit wird durch die offensichtliche, aber unausgesprochene Enttäuschung über unerfüllte Versprechen noch unterstrichen.

Kabakovs Installation zeigt ein spekulatives Szenario, eine räumliche Hinterlassenschaft, eine kritische Umgebung, einen POSTPERFORMATIVEN RAUM. Der POSTPERFORMATIVE RAUM ist ein relationaler Raum, ein Raum der durch die Komponente Zeit geprägt und durch die Präsenz von Abwesenheit charakterisiert wird. Er ist Strategie um das Verhältnis von Mensch und Raum zu hinterfragen und  ein Konzept, um die Qualitäten des architektonischen Raums neu zu entdecken.

Das Seminar verfolgt anhand von digitalen 3D-Animationen, immersiven Projektionsumgebungen, Echtzeitgenerierung architektonischer Räume, Visualisierungen realisierter Architekturen sowie audiovisuellen Anwendungen für Performance-Kontexte die Möglichkeiten nicht-materieller Raumwahrnehmung auszuloten. Dabei werden technische, künstlerische und theoretische Denkansätze im Bereich der zeitbasierten und interaktiven digitalen Medien erforscht und eine zukunftsorientierte Medienkompetenz aufgebaut. Der Begriff "Realität" und dessen zeit- und kulturbedingte Bedeutung soll wissenschaftlich und philosophisch hinterfragt werden. Die Studierenden werden dazu befähigt, sich auf dem komplexen Gebiet der digitalen Medien zu orientieren und Projektideen präzise auszuformulieren.

 

--------------------------------------------------------------------

Liebe alle, wir treffen uns am Mitwoch den 27.3 um 16:00 am Institutu.

Bitte bereitet eure Szenen präsentationsfähig vor! - Stellt euch unter anderem folgende Fragen:

Was braucht man um Euren Ort und seine einzelnen Komponenten zu beschreiben?
Welche kennt man? Welche sind neu? Wo sind wir? Woran kann man das erkennen?
Beschreibt Euer Szenario als einen spezifischen "echten" Ort, einen imaginären Ort – oder eine Kombination beider? Welche Elemente scheinen wichtig zu sein, um einen echten Ort zu beschreiben? Welche Elemente stammen aus Eurer Vorstellungskraft?
Wie würde sich die Szene unterscheiden, wenn man sie einen Tag vorher besucht hätte? Oder eine Woche/Jahr? Was könnte vor einem Tag geschehen sein? Will man das Geschehene bewusst zeigen oder gibt man dem Betrachter nur einen Denkanstoß, eine Richtung, die Spekulationen offen lässt?
Was kann man, obwohl man selbst nicht anwesend war, durch den Blick auf die Hinterlassenschaft/Einrichtung/Umgebung annehmen?
Stellt euch die Person/Gruppe vor, die diesen Raum bewohnt/genutzt haben könnte.
Versucht Euch in die Stimmung zu versetzen, in der die Person/Gruppe zum Zeitpunkt der eigentlichen Nutzung des Raumes/Ortes war. Was offenbart Geisteszustand / Motivation der Vornutzer?
Oder ist der aktuelle Besucher Eures 3d Szenarios jeweils der, welcher Spuren und Aufschluss über seine Person bzw. die Nutzung des Ortes hinterlässt?
Körperliche Merkmale – Geschlecht, Größe, Alter, Gewicht …
Soziale Merkmale, Familienleben, Beruf, Hobbies.
Emotionale Eigenschaften – Interessen, Ängste, Leidenschaften?
Umgebung – wo lebt, arbeitet und lebt diese Person?
Vielleicht gibt es mehrere Charaktere/Avatare, die man wählen kann … die jeweils gewisse Muster hinterlassen?
Gibt es zusätzliche Ebenen neben der visuellen, z.B. eine Klangkomponente, die eine Fährte legt, der man folgen kann, um dem Rätsel auf die Spur zu kommen?
Wurde jemand ermordet??? :) Und wie viele Äpfel hat Frank in seiner Tasche?

Was braucht Ihr alles um eure Geschichte zu erzählen / oder wie generiert sich eure Geschichte?

Gaston: "Wie kannst du so was lesen, da sind keine Bilder drin?"
Belle: "Naja, manch einer gebraucht seine Fantasie."

aus Disneys Die Schöne und das Biest.

In diesem Sinne, frohes Schaffen.

 

--------------------------------------------------------------------

Liebe alle, wir treffen uns wieder am Mitwoch den 03.04 um 16:00 am Institutu.

Wir machen diese Woche ein Pin-Up und besprechen eure Szenen. Kathrin Aste wird da sein. Vergesst nicht es geht um den Raum/Ort, den ihr zeichnen werdet. Und mit welchen Elementen ihr diesen beschreibt. Schaut euch das Posting von letzter Woche noch einmal an! Jeder (oder Gruppe) soll darüber sprechen können um was es bei seiner Szene geht und wie ihr eure Geschichte vermitteln wollt.

Wichtig: Findet einen Titel/Überbegriff für eure Szene.

frohes Schaffen.

 

--------------------------------------------------------------------

Liebe alle, das Treffen mit der Artfabrik ist auf den nächsten Termin verschoben.

Wir bieten trotzdem eine Korrekturmöglichkeit ab 16:00 am Institut an.

Frohes Schaffen.

 

--------------------------------------------------------------------

Liebe alle, der Artfabrik Vortrag findet am Mittwoch den 8. um 14:00 am Institut statt

 
Dies ist ein wichtiger Termin, es sollten alle erscheinen.

Bringt alles mit!

 

Frohes Schaffen.

 

--------------------------------------------------------------------

Liebe alle, der 2. Artfabrik Vortrag findet am Mittwoch den 15. um 16:00 am Institut statt

Bringt alles mit! 

Frohes Schaffen.

--------------------------------------------------------------------

Liebe alle, das nächste Treffen Artfabrik Vortrag findet am Mittwoch den 22. um 16:00 am Institut statt

Bitte alle erscheinen. Dies ist ein wichtiger Termin. es gibt einen weiteren Input-Vortrag!!!

____UNTER FOLGENDEM LINK GIBT ES DEN MITSCHNITT DES VORLETZTEN TREFFENS___


                                       ARTFABRIK VORTRAG UNITY


Frohes Schaffen.

--------------------------------------------------------------------

Liebe alle,  VR am Mittwoch den 29. um 16:00 am institutu

Frohes Schaffen.

--------------------------------------------------------------------

Liebe alle,  nächster Termin VR WORKSHOP am Mittwoch den 12. 06 am institut.

16:00! Bitte zahlreich erscheinen.... wir nähern uns dem Ende :)

Frohes Schaffen.

 

--------------------------------------------------------------------

Liebe alle,  nächster Termin VR WORKSHOP am Mittwoch den 19. 06 am institut.

16:00! Bitte zahlreich erscheinen.... letzter Termin!!  :) - vor Ausstellung

Frohes Schaffen.

 

 

--------------------------------------------------------------------

Liebe alle, nächster Termin VR WORKSHOP am Mittwoch den 26. 06 am Institut.

Wir werden die Szenen fertig machen, am Freitag  gibt  es dann die Möglichkeit die Szenen aller anzuschauen.
Die Ausstellung der Szenen werden wir im Herbst zur Eröffnung des Medialabs machen.

Gebt euren Szenen noch den letzten kick^^

bis dahin frohes schaffen

 

---------------------------------------------------------------------

Liebe alle, wir treffen uns am Freitag 16:00 am Institut.

Bringt euer Build, beschriftet mit Name und Matrikelnummer mit. 

bis später:)

 

 

 

 

 

 

Lehrende:

Alexander Senfter
Harald Köll
Matthias Hosp

Lehrveranstaltung:

848272 Virtual Reality

Semester:

SS 2019

Ort:

Institut ./studio3

Termin[e]:

20.03.2019, 16.00h
27.03.2019, 16.00h bis 19.00h
./studio3
03.04.2019, 16.00h bis 19.00h
./studio3
15.05.2019, 16.00h bis 18.00h
22.05.2019, 16.00h bis 18.00h
29.05.2019, 16.00h bis 18.00h
12.06.2019, 00.00h bis 13.06.2019, 00.00h
./ studio3
19.06.2019, 16.00h bis 18.00h
26.06.2019, 16.00h bis 18.00h